Ermöglichen Sie unserer Website, Ihnen bei jedem Besuch noch hilfreicher zu sein, indem Sie Cookies zulassen, damit wir uns an Details wie Ihre bevorzugte Sprache und anderes erinnern und Ihnen ein verbessertes Erlebnis bieten können. OK

Sicherheitsinformationen für Ihre Reise
Ab dem 29. August 2022 können alle Besucher ohne Quarantäne nach Singapur einreisen, unabhängig von ihrem Impfstatus.

Tag 1: Aktiv werden

Ritual Gym
1

Kommen Sie ins Schwitzen

Ihr Terminkalender ist zum Bersten gefüllt, aber Sie wollen sich gerne auspowern? Das Ritual Gym bietet Reisenden mit wenig Zeit ein effizientes morgendliches Workout an.

Dieses Fitness-Zentrum ist auf kompakte und hocheffiziente Workouts spezialisiert: aufwärmen, ordentlich schwitzen und duschen in nur 30 Minuten.

Die Kurse werden für bis zu 10 Personen angeboten und bestehen aus einem dynamischen Ausdauer-Muskelaufbau-Mix für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.

Außenansicht des Festungstors von Fort Canning
2 Fort Canning Park

Spannende Geschichte inmitten von Natur

Verbringen Sie den restlichen Morgen bei einem beschaulichen Spaziergang durch den Fort Canning Park. Fort Canning Park war vormals als der „Verbotene Hügel“ bekannt und bietet spannende historische Stätten inmitten üppiger Grünanlagen.

Einst regierten von hier aus Singapurs Könige, daher wurde der Ort früher als Bukit Larangan (Verbotener Hügel) bezeichnet. Während der Kolonialzeit wurde er in Governors’ Hill umbenannt und wurde zum Sitz von Singapurs ansässigen Regierungsministern.

Fort Canning Park beheimatet verschiedenste Kräuter und Gewürzpflanzen, die in zahlreichen Singapurer Gerichten vorkommen. Halten Sie bei Ihrem Spaziergang Ausschau nach Muskatnussbäumen, Kardamompflanzen und wildem Pfeffer.

Zwei Köche arrangieren Teller in der Küche des Labyrinth
3

Mittagessen aus lokalen Erzeugnissen

Genießen Sie mittags ein köstliches Mahl aus lokalen Erzeugnissen im Labyrinth. Dieses Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant wird von Chekoch Han Li Guang betrieben und kreiert umweltfreundliche kulinarische Wunderwerke, deren Zutaten zu 80 % lokal erzeugt werden.

Die hier servierten Gerichte gehören zur Mod-Cuisine (moderne Singapurer Küche) - traditionelle Aromen und Speisen mit innovativen Noten. Auf der Speisekarte stehen anspruchsvolle Interpretationen beliebter einheimischer Gerichte wie Roti Prata (südindisches Fladenbrot) garniert mit schwarzen Trüffeln und Otak-Otak (pikante, in Bananenblättern gegrillte Fischpaste) mit Seeigel anstatt Makrele.

Ein Mann besteigt die Klettermauer in Funan
4

Machen Sie eine umweltfreundliche Shopping-Tour

Funan ist nicht nur ein Paradies für Technologie- und Audio-Fans, sondern auch ein schillernder Shopping-Hotspot mit zahlreichen umweltfreundlichen Einzelhandelsgeschäften und spannenden Aktivitäten.

Erklimmen Sie neue Höhen imClimb Central, dehnen und strecken Sie Ihren Körper bei Yogakursen im TFX Fitness oder machen Sie einen entspannenden Spaziergang im wundervollen Dachgarten der Mall.

Im The Green Collective erwarten Sie umweltfreundliche Produkte auf pflanzlicher Basis, Haushaltsware aus recyceltem Material und Kompost-Sets für angehende Gärtner.

Tag 2: Finden Sie innere Ausgeglichenheit

Panoramablick auf die Gardens by the Bay
5 Gardens by the Bay

Die Schönheit der Natur entdecken

Entdecken Sie eine grüne Oase inmitten von Großstadttrubel: die Gardens by the Bay. Dieser üppige Naturpark erstreckt sich über knapp 410.000 qm2 und besteht aus drei Gärten, die Sie nach Lust und Laune erkunden können.

Die Gardens by the Bay sind ein Singapurer Flaggschiff für nachhaltiges Design und Engagement. Machen Sie sich selbst ein Bild von der hier gelebten Nachhaltigkeit und begeben Sie sich in die Bay South Gardens, wo grüne Abfälle als Düngemittel für Pflanzen und zum Erzeugen von Elektrizität für die zahlreichen Stätten und Gewächshäuser genutzt wird.

Die Laubdächer mehrerer der ikonischen Supertrees sind mit Photovoltaikzellen bedeckt, um Solarenergie zu erzeugen oder als Abluftstrombehälter zu fungieren.

Wenn Sie mehr über Pflanzen aus aller Welt lernen wollen, empfehlen wir Ihnen einen Besuch im Flower Dome, wo Sie eine spektakuläre Auswahl an Blumen und Pflanzen aus fünf Kontinenten in neun verschiedenen Gärten erwartet.

Alternativ gehen Sie in die Heritage Gardens und erfahren dort, wie Natur, Kultur und Geschichte ineinander übergehen. Die vier Themenbereiche dieses Gartens beheimaten unzählige Pflanzen und Blumen, die alle eine Geschichte über Singapurs Vergangenheit erzählen.

Freedom Yoga
6

Im Einklang mit Körper und Geist

Verbringen Sie den späten Nachmittag im Einklang mit Körper und Geist beim Freedom Yoga. Dieses Studio auf der River Valley Road bietet Ihnen Momente der puren Erholung und Harmonie bei physischer und psychischer Betätigung.

Hier erwartet Sie ein breitgefächertes Angebot an Yoga-Übungen, von Grundkursen bis zu anspruchsvollem Power-Yoga. Wenn Sie sich körperliche Betätigung und geistige Entspannung wünschen, empfehlen wir den 75-minütigen Forrest and Meditation Kurs mit Yoga-Übungen für Fortgeschrittene sowie angeleiteter Meditation.

Ein absolutes Muss auf der Speisekarte von Artichoke sind die Garnelen aus der Pfanne
7

Genießen Sie ein umweltschonendes Abendessen

Begeben Sie sich zum Abendessen ins Artichoke, wo Sie ein unkonventionelles, heiteres und umweltfreundliches Speise-Ambiente erwartet. Das vom einheimischen Urgestein Bjorn Shen als Chefkoch geleitete Artichoke serviert eine Vielzahl von Gerichten, die sich kulinarisch am Nahen Osten orientieren, darunter Hummus-Dips, vegane Köstlichkeiten wie Pilz-Schawarma und Fleischspeisen wie Lammschulter in Minzsauce.

Viele der köstlichen Gerichte hier werden mit lokal erzeugten Zutaten zubereitet, sodass Sie nicht nur Ihrem Magen, sondern auch Mutter Natur etwas Gutes tun.

Probieren Sie

ebenfalls