Tag 1: Kunst und Inspiration
Außenansicht der National Gallery Singapore

National Gallery Singapore

Verbringen Sie den Morgen in der National Gallery Singapore. Dieser umfunktionierte Komplex besteht aus dem ehemaligen Obersten Gerichtshof (Supreme Court) und dem ehemaligen Rathaus (City Hall) von Singapur und ist ideal für all jene, die gerne in die Welt der lokalen und asiatischen Kunst eintauchen. Die Hallen der Galerie bieten dem Besucher die umfassendste Sammlung ostasiatischer Kunst der Region sowie Kunstwerke von internationalen Berühmtheiten und bedeutenden lokalen Künstlern, darunter Yayoi Kusama, Ai Wei Wei, Mark Rothko, Liu Kang und Tang Da Wu.

Um die Fusion aus gastronomischem Können und künstlerischer Präsentation zu erleben, ist ein Mittagessen im Odette ein Muss. Das von Chefkoch Julien Royer geleitete Restaurant serviert Gerichte, die nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch eine Augenweide sind. Das Restaurant wurde 2018 mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Es ist berühmt dafür, westliche Speisen wie Gänseleber in wunderschön präsentierte kulinarische Kunstwerke zu verwandeln.

Möchten Sie gerne etwas Kreatives mit nach Hause nehmen? Dann lassen Sie sich Gallery & Co. nicht entgehen; hier finden Sie neben einem Museumsshop auch eine Büchersammlung, eine Bar und ein Café. Ob Sie gerne Andenken kaufen oder ein Geschenk für einen Kunstliebhaber aus Ihrem Freundeskreis suchen, in Gallery & Co. erwarten Sie bezaubernder Nippes, Bücher und sogar Kleidung.


Außenansicht der Esplanade bei Nacht

Esplanade – Theatres on the Bay

Erleben Sie das breite Spektrum künstlerischer Talente, das Ihnen in der Löwenstadt im Esplanade – Theatres on the Bay geboten wird. Dieses lebendige, multidisziplinäre Kulturzentrum wird von unserer Bevölkerung wegen seiner charakteristischen Architektur liebevoll „Durian“ genannt, denn es erinnert an die stachelige Frucht.

Dort finden regelmäßig Events und Ausstellungen statt, seien es familienfreundliche Theatervorstellungen, Musikshows oder Kunstausstellungen – der ideale Ort für eine Matinee.

Kulturliebhaber mit Interesse für die Finessen von Theaterproduktionen sollten sich für die Esplanade-Backstage-Touren anmelden. Bei dem zweistündigen Erlebnis werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen, sehen das Innenleben des größten Zentrums für darstellende Kunst unserer Insel und begehen seine Konzertsäle, Orchestergräben und Garderoben.


Nächtlicher Blick auf die Skyline der Marina Bay

In der Gegend von Marina Bay

Am Abend lohnt es sich, einen Spaziergang durch das Marina Bay-Viertel zu unternehmen, wo Sie die hohe Kunst der zeitgenössischen Architektur erleben können. Wir empfehlen Ihnen, über die Helix Bridge – ein Meisterwerk der modernen Architektur – und dann in Richtung Marina Bay Sands®zu gehen.

Das hoch aufragende Gebäude ist ein markantes Element der Skyline von Singapur. Entworfen wurde sie von dem berühmten Architekten Moshe Safdie, dessen Inspiration ein Kartenspiel war.

Spannende Kunst erwartet Sie auch am Marina Bay Sands®. Gehen Sie zur Hotellobby, um Wind Arbor zu erleben, eine schillernde Wand aus Metallplättchen, die die westliche Fassade des Atriums bedeckt. Mit Rising Forest inszeniert Zheng Chongbin Bäume in Keramiktöpfen, um die Illusion einer bis in das Gebäude reichenden Baumkrone zu kreieren.

Im benachbarten ArtScience Museum™ können Sie erleben, wie das Reich der Phantasie und der Innovation miteinander verwoben sind. Der Komplex begeistert mit einer einzigartigen und inspirierenden Architektur in Form einer Lotusblüte – im Inneren finden wechselnde Ausstellungen zu Themen wie Raumfahrt, Optiminierung des Menschen (Human Augmentation) und mathematische Paradoxe statt.


Tag 2: Geschäftige Straßen, kulturelle Vielfalt
Blick auf die Sultan-Moschee an der Bussorah Street

Sultan-Moschee

Kampong Gelam, einst blühende Hafenstadt und heute unser ältestes Viertel, war der Sitz des malaiischen Königshauses in Singapur und ein kultureller Schmelztiegel mit malaiischen, arabischen und Bugis-Gemeinschaften.

Schon aus der Ferne können Sie die wunderschöne goldene Kuppel der Sultan-Moschee  sehen – die erste Station Ihrer Entdeckungsreise. Sie ist eines der Zentren der muslimischen Gemeinde von Singapur, wurde 1824 für Sultan Hussein Shah, den ersten Sultan (Monarch) unserer Stadt gebaut und 1975 offiziell als Nationales Denkmal gelistet.

Die Moschee bietet eine Führung für Besucher an, die mehr über islamische Traditionen sowie die Geschichte der Moschee erfahren möchten. Auf der Website der Moschee können Sie sich über die aktuellen Besuchszeiten und angemessene Kleidung informieren.


Familienbesuch der Galerie des Malay Heritage Centre

Malay Heritage Centre

Erfahren Sie im Malay Heritage Centre mehr über die reiche Geschichte von Kampong Gelam. Das im ehemaligen Palast des ersten Singapurer Sultans beherbergte Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Ausstellungen, Programmen und Aktivitäten rund um die Kultur und die Traditionen der malaiischen Volksgruppe.

Zu den Highlights aus der Vergangenheit gehören traditionelle malaiische Medizin, Lithographie und Literatur aus dem 19. Jahrhundert und Ausstellungen über die Wurzeln und die Kultur der Bugis.


Nahaufnahme eines Manns, der Graffiti auf eine Wand sprüht

Aliwal Arts Centre

Aufstrebende darstellende Künstler und Liebhaber der Bühne sollten unbedingt am Aliwal Arts Centre Halt machen. In dem multidisziplinären Kunstzentrum können Sie einige der talentiertesten Schauspieler, Tänzer und Opernsänger von Singapur erleben. Angefangen bei Konzerten mit Live Percussion über Festivals mit afrikanischen Rhythmen und urbane Kunst … hier finden Sie ganz sicher das richtige Event, um Ihre künstlerische Seite zu inspirieren.


Blick auf Haji Lane und seine Besucher

In der Gegend von Haji Lane

Man versteht sofort, warum Haji Lane der bevorzugte Treffpunkt von lokalen Künstlern, Musikern und anderen Kreativen ist. Die Wände der Geschäfte der hippen Enklave im Herzen von Kampong Gelam quellen geradezu über vor Straßenkunst. Ganz nebenbei ist sie auch die Heimat versteckter Bars und ungewöhnlicher Boutiquen.

Wenn Sie die schmale Straße hinuntergehen, wird Ihnen die faszinierende Straßenkunst des Viertels an den Wänden der Gebäude nicht verborgen bleiben – von mesoamerikanisch inspirierten Motiven, die das Restaurant Piedra Negra schmücken, bis hin zu entwaffnend realistischen Wandmalereien am Club Singapura.

Es gibt eine Fülle großartiger Bars in der Nachbarschaft, wie das Good Luck Beerhouse – das Sie mit einer Auswahl von Craft-Bier vom Fass erwartet – und das Bar Stories, wo Sie sich an flüssiger Inspiration in Form von personalisierten Cocktails erfreuen können.