Besuchern des Singapore International Arts Festival werden gewagte und topaktuelle Auftritte geboten.

Das Singapore International Festival of Arts (SIFA) kehrt zurück, um Kunst- und Kulturliebhaber zu verzaubern und zu erfreuen. Diese berühmte Veranstaltung, die bereits zum 42. Mal stattfindet, ist seit langem ein Höhepunkt in Singapurs Kulturkalender. Weltstars und bekannte lokale Künstler zieren gleichermaßen die Bühnen.

Die diesjährige Ausgabe des Festivals findet im Herzen der Stadt in Bezirken wie dem Civic District und den Singapore Botanic Gardens statt. Festivalbesucher werden ihren kreativen Horizont erweitern und neue Formen der Kunst mit einer Vielzahl an inspirierenden Darbietungen aus Tanz, Musik und Drama entdecken.

Die ganze Welt ist eine Bühne
<i>Beware of Pity</i>-Bühnenbild

Bei SIFA 2019 erwartet Sie eine Welt der Kunst und Kreativität, in der Schauspieler, Tänzer und Performance-Künstler die Zuschauer beeindrucken und erfreuen.

Zu den internationalen Theaterproduktionen gehören Beware of Pity – ein historisches Stück von Simon McBurney, das Themen wie Empathie und Schuld anspricht – und Dionysus von Tadashi Suzuki, eine interkulturelle Adaption einer klassischen griechischen Tragödie.

Festivalbesucher, die einige der talentiertesten Regisseure Singapurs kennenlernen möchten, sollten sich für Produktionen wie Displaced Persons’ Welcome Dinner vom Checkpoint Theatre und The Mysterious Lai Teck anmelden. Ersteres untersucht die krassen Realitäten der humanitären Arbeit, während letzteres eine surreale Momentaufnahme der politischen Intrigen im Südostasien der 1940er Jahre zeigt.

Wer ein Erlebnis sucht, das Worte übersteigt, findet auf der SIFA 2019 bahnbrechende Tanzperformances und Installationen. Zu diesen Aufführungen gehören die meditative Schönheit von ST/LL von Shiro Takatani, der provokative Surrealismus von Cloud und die zum Nachdenken anregende Choreografie von Körper.

Familien, die die Stadt besuchen, können mit Peter und der Wolf das Handwerk des Geschichtenerzählens gemeinsam mit ihren Kleinen entdecken – eine großartige Adaption der klassischen Kindergeschichte – oder sich von den Fähigkeiten des niederländischen Schauspielers Thomas Dudkiewicz in Bedtime Stories faszinieren lassen.

Musik aus aller Welt
Ryuichi Sakamotos Fragments-Konzertbilder

Musik ist mehr als nur eingängige Beats und melodische Motive, sie ist eine Kunstform, die Kultur und Sprache übersteigt. Lassen Sie sich von den Auftritten von Meistern aus aller Welt verzaubern, darunter Improvisationssitzungen des legendären Jazzgitarristen Bill Frisell und des Oscar-gekrönten Komponisten Ryuichi Sakamoto.

100 Keyboards – eine Live-Performance des japanischen Klangkünstlers ASUNA – untersucht mutig, wie unterschiedliche Perspektiven musikalische Erfahrungen verändern können, während Impulse der lokalen Band Varsha traditionelle indische Komposition mit klassischen Jazzstandards verbindet.

Vernetzung mit Experten und Kreativen
Weitwinkelaufnahme von One Day We’ll Understand von Sim Chi Yin im Festival House

Die SIFA 2019 bietet nicht nur bezaubernde Auftritte, sondern auch zahlreiche Gelegenheiten, sich mit Künstlern und Zuschauern auszutauschen. Im Rahmen des Festivals wird The Arts House am Clarke Quay in The Festival House umgewandelt, ein Epizentrum künstlerischer Konferenzen, Gespräche und Austausche.

Festivalbesucher können bei den „In Conversation“ Talks direkt mit Künstlern, Kreativen und Musikern wie Ho Tzu Nyen, Bill Frisell und Tadashi Suzuki sprechen.

Bildungshungrige können aus mehreren Vorträgen wählen, während andere, die eine informellere Umgebung bevorzugen, sich in der Pop-up-Bar des House Pour – The Festival House mit Künstlern und Gleichgesinnten treffen können.

Die SIFA 2019 findet an mehreren Orten im Herzen der Stadt statt. Weitere Informationen zu anderen Standorten finden Sie hier.