Singapore Airshow 2022

Published: 28 Feb. 2022

Lesezeit: 5 Minuten

Übersicht

Die Singapore Airshow ist Asiens größte Luftfahrt- und Verteidigungsmesse und fand vom 15. bis 18. Februar 2022 zum achten Mal statt. Fast 13.000 Besucher aus über 39 Ländern sowie knapp 600 teilnehmende Unternehmen trafen zusammen, um vier Tage lang Geschäftsgelegenheiten zu erkunden. „Wir sind begeistert, dass unsere Aussteller und Besucher sich zu gemeinsamen Gesprächen und vor allem zur Zusammenarbeit gefunden haben,“ sagte Leck Chet Lam, Geschäftsführer von Experia Events und Organisator des Events.

Die Singapore Airshow ist Asiens einflussreichste Plattform für die wichtigsten Entscheidungsträger im weltweiten Luftfahrt- und Verteidigungsgeschäft. Unter den Teilnehmern waren globale Luftfahrtunternehmen wie Airbus, Boeing und Lockheed Martin sowie Regierungsbehörden und Militärvertreter aus der ganzen Welt. Führende Unternehmen mit Firmensitz in Asien, wie ST Engineering und die chinesische Aviation Industry Corporation nahmen ebenfalls teil, um im großen Stil ihre neusten Innovationen zu präsentieren.

Ein positiver Glaube an den Wiederaufschwung der Branche war während des Events spürbar; viele Diskussionen drehten sich um Wege und Lösungen in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft für die Industrie.

Vorreiter für die Erholung der Luftfahrtbranche

Das Veranstaltungsprogramm enthielt zahlreiche Gelegenheiten zum Netzwerken, zur Vordenkerpositionierung und für professionelle Entwicklung. Entscheidende Gespräche fanden bei Sitzungen wie dem Aviation CEO Forum statt, wo Führungskräfte aus verschiedenen Teilen der Branche Prognosen für den Wiederaufschwung nach der Pandemie, für geschäftliche Resilienz sowie Netzwerk- und Flottenentwicklung besprachen.

Einer der Hauptpunkte lag auf der Entwicklung und Anwerbung neuer Talente: Der AeroCampus fand bereits zum vierten Mal statt. Das digitale Programm umfasste STEM-Workshops zur Inspiration zukünftiger Luftfahrt-Profis sowie eine virtuelle Karrierebörse, wo Studenten und Arbeitssuchende mit renommierten Luftfahrtunternehmen in Verbindung treten konnten, um einen Einblick in verschiedene Karriereoptionen zu erhalten.

Besucher konnten über 20 ausgestellte Verkehrsflugzeuge und Militärflugzeuge aus nächster Nähe bestaunen - darunter ein F-35A-Kampfjet der United States Air Force, der zum ersten Mal bei der Singapore Airshow dabei war. Auch spannende Flugshows von Teams aus aller Welt fanden statt, unter anderem von der indischen, indonesischen, Singapurer und amerikanischen Luftwaffe.

Wichtige Geschäftsabschlüsse wurden während des Events verkündet – ebenfalls ein Indikator für die Erholung der Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie: Unter anderem schlossen sich ST Engineering mit Skyports und Sumitomo Corporation zusammen, um unbemannte Luftfahrzeuge für einen Paketdienst zwischen Land und Schiff bereitzustellen, und JetBlue Airways unterzeichnete einen Festauftrag für weitere 30 Flugzeuge des Modells Airbus A220-300 als Teil ihres Flottenmodernisierungsprogramms.

Nachhaltigkeit im Rampenlicht

Nachhaltigkeit war das Kernthema des Events, und viele Branchenführer machten Zusagen in Bezug auf Entkarbonisierung. Zu den prominentesten gehörte die Singapurer Zivilluftfahrtbehörde, die ihre Entwicklung eines „Singapore Sustainable Air Hub Blueprint“ verkündete, mit Unterstützung eines internationalen Beratergremiums aus Branchen-Stakeholdern. Singapore Airlines, Airbus, Rolls-Royce und Safran unterzeichneten eine Erklärung zu globalem nachhaltigem Flugkraftstoff (Global Sustainable Aviation Fuel, SAF), um die Entwicklung, Produktion und den Verbrauch zu fördern und zu beschleunigen.

Beim Event sorgten auch Entwicklungen im Bereich elektrischer Flugzeuge, welche senkrecht starten und landen können (eVOTLs), für Aufregung. Verträge wurden unterschrieben für fast 200 eVTOLs, die als Lösung für urbane Zentren mit starkem Verkehrsaufkommen und die Reduzierung von CO2 im Bereich Transport und Logistik gehandelt werden. AirAsia unterzeichnete eine unverbindliche Absichtserklärung, mindestens 100 VX3 eVTOL Luftfahrzeuge des Unternehmens Avolon zu leasen, während das deutsche Unternehmen Volocopter verkündete, bis 2024 einen Lufttaxidienst in Singapur anzubieten.

Auch das Event selbst ging weiter in Richtung Umweltfreundlichkeit. Embraer, Rolls-Royce und Shell nahmen am Sustainable Aviation Forum teil, bei dessen Sitzungen es um Zukunftstechnologien, Luftmobilität und Luftfahrtbetrieb ging. Der Veranstaltungsort wurde von 15.000 Solarpanelen auf dem Dach des Changi Exhibition Centres mit Strom versorgt, und das Event selbst fand weitgehend papierlos statt: das Show-Programm wurde im elektronischen Format zur Verfügung gestellt, und dank Online-Plattformen wie beispielsweise eines digitalen Medienzentrums konnten Papier-Ausdrucke auf ein Mindestmaß reduziert werden.

Eine einflussreiche Plattform

Der Erfolg der Singapore Airshow 2022 ist das i-Tüpfelchen, das Singapurs Status als globaler und asiatischer Knotenpunkt für MICE und Business sowie als Austragungsort von Business-Events von Weltrang bestätigt.

Während der gesamten Show machte sich Singapurs Engagement für ein sicheres Event bemerkbar, u.a. durch die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Letztendlich waren die Teilnehmer, wie der Director of International Support and Services von Bell, Chris Schaefer, beobachtete, einfach froh, sich wieder in Person zu treffen. „Wir waren wirklich glücklich darüber, so viele unserer Kunden persönlich zu treffen. Sich von Angesicht zu Angesicht zu unterhalten, war einfach fantastisch,“ sagte er.

Das Event gab Branchenführern eine bedeutende Schaubühne um diese wichtigen Dialoge über den neuen Aufschwung im Sektor und über das Überwaltigen von aktuellen und zukünftigen Herausforderungen führen zu können. Es war und ist weiterhin tatsächlich der Ort, wo sich „die Crème de la Crème der Luftfahrt“ trifft.

Die gamescom asia ist zweifellos ein wichtiger Meilenstein für Singapurs Gaming-Industrie – aber auch ein zukunftsweisendes Beispiel dafür, was mit Events in Singapur alles erreicht werden kann.

Wichtige Fakten zum Event

Beherbergte fast

13.000

Messebesucher

Mit Besuchern aus über

39

Ländern/Regionen

Mit Vorführungen von über

70%

der weltweiten Top-20-Luft-und-Raumfahrtunternehmen

Fast

80%

der wichtigsten Aussteller gaben ihre Zusage zur Wiederkehr 2024

Video-Highlights