Ermöglichen Sie unserer Website, Ihnen bei jedem Besuch noch hilfreicher zu sein, indem Sie Cookies zulassen, damit wir uns an Details wie Ihre bevorzugte Sprache und anderes erinnern und Ihnen ein verbessertes Erlebnis bieten können. OK

Singapur hat seine Maßnahmen gegen den COVID-19 (Coronavirus Disease 2019) verstärkt. Weitere Informationen finden Sie hier. Um Ihre Aufenthaltszeit an öffentlichen Orten so gering wie möglich zu halten, empfehlen wir Ihnen die Nutzung unseres e-services.

Tag 1: Erkunden Sie die Stadt

Teller mit Roti Prata (weiches und dennoch knuspriges Fladenbrot) mit Curry
1 Kampong Gelam

Morgens

Beginnen Sie Ihren Tag mit einem Frühstück in Kampong Gelam. Diese denkmalgeschützte Gegend ist reich an Kultur und Geschichte. Einst residierte hier das malaiische Königshaus.

Endlose Reihen von Lokalen mit indisch-muslimischen Essenskreationen laden zum Schlemmen ein. Wecken Sie Ihre Geschmacksknospen mit einem klassischen Frühstück nach Singapurer Art im Singapore Zam Zam Restaurant mit Prata (südindischem Fladenbrot) und einer Fischcurry-Beilage.

Danach lohnt sich ein Besuch der Haji Lane, eines Hipster-Treffpunkts, der nur so vor Indie-Geschäften für Vintage-Bekleidung und Schnickschnack überquillt, wie die Retro-Boutique Grammah.

Innenbereich der National Gallery Singapore und Besucher, die Gemälde bewundern
2 Civic District

Nachmittags

Mittags sollten Sie sich in den Civic District begeben und zum Mittagessen im Raffles Hotel in der Beach Road Halt machen. Schauen Sie beim mediterran geprägten BBR des gefeierten französischen Chefkochs Alain Ducasse vorbei und unternehmen Sie im Anschluss einen Verdauungsspaziergang um das Hotel mit seiner beeindruckenden kolonialen Architektur.

Danach lohnt sich ein Besuch der National Gallery Singapore, wo Sie die weltweit größte öffentliche Ausstellung moderner südostasiatischer Kunst bestaunen können.

Traditionelles Bumboat auf dem Singapore River
3 Singapore River

Abends

Kurz vor dem Abendessen können Sie auf einem der traditionellen Bumboats (die von Singapore River Cruise betrieben werden) eine Rundfahrt auf dem historischen Singapore River machen, vorbei an interessanten Gegenden wie Boat Quay, Clarke Quay und Robertson Quay. Spazieren Sie anschließend zum Clarke Quay, wo Sie eine bunte Auswahl an Speiselokalen sowie Bars und Nachtclubs erwartet.

Zum Abschluss bietet sich ein Besuch in der  Highlander Bar & Restaurant  an, mit Single-Malt-Whisky und Live-Musik.

Tag 2: Erkunden Sie verschiedene Stadtviertel

Shophouses in Joo Chiat, Singapur
4 Joo Chiat/Katong

Morgens

Zum Brunch geht es ins Group Therapy Café im lebhaften Viertel Katong, das beliebte westliche Gerichte wie Trüffelpommes und Bagels mit Räucherlachs anbietet.

Gelüstet es Sie danach nach etwas Süßem, erleben Sie im Dona Manis Cake Shop köstliche Kontraste zwischen Moderne und Tradition im Viertel Joo Chiat/Katong. Probieren Sie dort die leckeren Backwaren – der Bananenkuchen ist ein Publikumsliebling.

Den restlichen Morgen können Sie die Gegend erkunden, die als Heimat der Peranakan* bekannt ist.

*Der Begriff stammt von einem indonesischen/malaiischen Wort ab, das „vor Ort geboren“ bedeutet und sich in der Regel auf Menschen bezieht, die chinesische und malaiische bzw. indonesische Wurzeln haben.

Tourist in Chinatown, Singapur, der ein Selfie vor einem Hintergrund aus Lampions und Schaufenstern macht
5 Chinatown

Nachmittags

Machen Sie sich auf nach Chinatown und gehen Sie direkt zum  Maxwell Food Centre  mit seinen lokalen Köstlichkeiten, wie zum Beispiel Hühnchenreis vom allseits beliebten Stand Tian Tian Hainanese Chicken Rice sowie ein eiskaltes Glas Zuckerrohrsaft von einem der vielen Getränkestände, der ein optimaler Durstlöscher ist.

Den restlichen Nachmittag können Sie Chinatown zu Fuß erkunden. Die reiche Kultur und Geschichte dieses Viertels ist nicht zu übersehen, zum Beispiel im majestätischen Buddha Tooth Relic Temple Museum. Danach können Sie bei Mei Heong Yuen Dessert traditionellen chinesischen Nachtisch, wie zum Beispiel Vogelnestsuppe, kosten. Diese Leckereien sind ein perfekter Nachmittagssnack (außerdem lässt sich damit gut die Hitze bekämpfen).

Dreistöckiges Shophouse in Tiong Bahru, Singapur
6 Tiong Bahru

Abends

Nehmen Sie anschließend ein Taxi nach Tiong Bahru , um dort zu Abend zu essen und ein paar Drinks zu genießen.

Das Viertel ist eines der ältesten in Singapur. Ein Besuch lohnt sich, denn in dieser hippen Gegend trifft Alt auf Neu. Nehmen Sie Platz im Bincho, das bei Tag ein Stand mit Mee Pok (flachen gelben Eiernudeln) ist und sich abends in eine Yakitori-Restaurant-Bar verwandelt. Gönnen Sie sich dort eine Mahlzeit (und ein oder zwei Drinks) und gehen Sie anschließend ein bisschen bummeln, zum Beispiel in die Indie-Buchhandlung BooksActually oder zu Curated Records für coole Schallplatten.

Tag 3: Raus in die Natur (und ein bisschen Shopping)

Skulptur „Mädchen auf Fahrrad“ in den Singapore Botanic Gardens
7 Singapore Botanic Gardens

Morgens

Beginnen Sie den Tag mit einem Besuch der Singapore Botanic Gardens.

Genießen Sie das saftige Grün und die Ruhe in diesem 150 Jahre alten Park, Singapurs erster UNESCO-Welterbestätte. Ein weiteres Highlight ist der National Orchid Garden, der über die größte Auswahl an Orchideen der Welt verfügt. Sie finden dort mehr als 60.000 Pflanzen und Orchideen.

Außenbereich des ION Orchard im Orchard Singapore
8 Orchard Road

Nachmittags

Schalten Sie nach einem entspannten Morgen im Park einen Gang höher und machen Sie sich auf zu Singapurs wichtigsten Einkaufsvierteln, wie zum Beispiel der Orchard Road. Hier erwartet Sie eine Mischung aus internationalen Luxusmarken, lokalen Modelabels und vieles mehr.

An einem Ort wie dem Paragon finden Sie Luxusmarken wie beispielsweise Gucci. Wenn Sie sich für exklusiv in Singapur hergestellte Waren interessieren, sollten Sie im Design Orchard vorbei schauen. In dieser Ladengalerie stehen Designs und maßgeschneiderte Kreationen der besten Hand- und Kunsthandwerker Singapurs zum Verkauf.

The Marmalade Pantry im ION Orchard serviert hervorragende westliche Köstlichkeiten wie getrüffeltes Risotto mit Wiesenchampignons und süße Gaumenfreuden wie „Sticky Date and Toffee Pudding“ (feuchter Biskuitkuchen mit Datteln und Toffee).

Menschenmenge auf dem Bugis Street Market in Singapur
9 Bugis Street Market

Abends

Genießen Sie das lebendige Treiben in den belebten Straßen Singapurs und tauchen Sie in den Vierteln Bugis und Little India ins Nachtleben ein. Dieses einst florierende Viertel mit einer bewegten Vergangenheit ist heute berühmt für seine hippen Geschäfte. Die charmanten Lädchen an der quirligen Bugis Street sind die richtige Adresse für Schnäppchen. 

Blumenverkäufer in Little India in Singapur
10 Little India

Machen Sie abends einen Abstecher in die ethnische Enklave  Little India, ein buntes Viertel mit vielen Gewürzläden, Schmuckläden und Blumenhändlern.

Zum Abendessen können Sie im Banana Leaf Apolo köstliche südindische Gerichte probieren, wie zum Beispiel das Fischkopfcurry, eine beliebte regionale Spezialität. Noch mehr Einkaufsmöglichkeiten finden Sie im Mustafa Centre, einem Shoppingkomplex, der fast alles verkauft, was Sie sich vorstellen können. Das Beste daran: Das Einkaufszentrum hat rund um die Uhr geöffnet.

Drei Tage können kurz erscheinen, aber mit diesem Guide ist das sicherlich nicht der Fall. Nun, da Sie alle Informationen zur Hand haben, können Sie loslegen und die Stadt mit Leichtigkeit erkunden!

Sie sind für längere Zeit hier? Dann werfen Sie einen Blick in diesen Guide für 7 Tage in Singapur, mit dem Sie eine spannende Woche in der Löwenstadt genießen können.

Probieren Sie

ebenfalls