Historische Plakate an den Wänden des MINT Museum of Toys

Wenn Sie wehmütig an Ihre Kindheit zurückdenken, können Sie bei einem Besuch des MINT (Moment of Imagination and Nostalgia with Toys) Museum of Toys nochmal Ihre liebsten Erinnerungen durchleben.

Dieses private Museum verfügt über mehr als 50.000 historische Spielzeuge, von denen einige über 100 Jahre alt sind, und Kindheitserinnerungsstücke aus mehr als 40 Ländern aus der ganzen Welt, von Japan bis nach Bulgarien.

Die beeindruckende Sammlung gehört dem Singapurer Chang Yang Fa, einem ehemaligen Elektroingenieur, der das MINT-Spielzeugmuseum auf die Weltkarte setzen will – neben Institutionen wie Madam Tussauds und dem New Yorker Museum of Modern Art.

Exponate im MINT Museum of Toys

Foto von En Tsai (Andytn) via Foter.com

Die wohl größte Sammlung dieser Art in Südostasien mit einer breiten Palette an Sammlerstücken – von Batman und Astro Boy über klassische Comics bis hin zu Teddybären – wird nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene begeistern.

Die ausgestellten historischen Spielzeuge sind mehr als nur nostalgische Spielwaren, sie erzählen auch Geschichten aus der Zeit, in der sie hergestellt wurden.

Besucher, die gern ein Andenken von dieser kuriosen Ausstellung hätten, können im Museumsshop zum Beispiel einen Space Walk Man Roboter oder eine Figur des „Ultraman Japan“ aus den 1990ern finden. In dem preisgekrönten, fünfstöckigen Gebäude befinden sich außerdem ein von den 1920er Jahren inspiriertes Restaurant im Untergeschoss und eine Dachbar mit Blick auf bekannte Gebäude wie das Raffles Hotel und die Nationalbibliothek.