Ermöglichen Sie unserer Website, Ihnen bei jedem Besuch noch hilfreicher zu sein, indem Sie Cookies zulassen, damit wir uns an Details wie Ihre bevorzugte Sprache und anderes erinnern und Ihnen ein verbessertes Erlebnis bieten können. OK

Tag 1: Ästhetische Schönheit in Marina Bay

Luftansicht von Esplanade – Theatres on the Bay
1 Esplanade – Theatres on the Bay

Beginnen Sie den Tag mit einer Erkundung der Kunstszene Singapurs in The Esplanade – Theatres on the Bay.

Dieses ikonische Veranstaltungszentrum, das wegen seiner einzigartig stacheligen Architektur umgangssprachlich als „Durian“ bezeichnet wird, bietet jährlich bis zu 3.000 Aufführungen, angefangen beim russischen Ballett bis hin zu Klangreisen in die Peking-Oper. Der Veranstaltungsort bietet Platz für Gäste, die aufgrund eingeschränkter Mobilität oder sensorischer Beeinträchtigungen besondere Sitzplätze benötigen. Wir empfehlen den Besuch einer Matinee-Aufführung; bringen Sie jedoch eine Strickjacke mit, da die Esplanade auch nachmittags noch kühl werden kann.

Wenn Sie Hunger verspüren, können Sie im Makansutra Gluttons Bay einkehren. Dieses Open-Air-Food-Center ist auf lokale Hausmannskost wie Satay (gegrillte Fleischspieße) und Chilikrabben spezialisiert.

Weitwinkelansicht des Dragonfly Lake in den Gardens by the Bay bei Sonnenuntergang
2 Gardens by the Bay

Besuchen Sie bei Sonnenuntergang die Gardens by the Bay, wo Sie die Pflanzen aus der ganzen Welt entdecken können. Genießen Sie die Ruhe des japanisch inspirierten Serene Garden, lernen Sie mehr über die Orchideen aus den Anden im Cloud Forest und betrachten Sie den Sonnenuntergang über den beeindruckenden Bäumen des Supertree Grove.

Weitwinkelansicht des Singapore Flyer in der Dämmerung
3 Singapore Flyer

Beflügeln Sie Ihre Fantasie und genießen Sie nach Einbruch der Dunkelheit einen unvergesslichen Blick auf die Stadt - vom Singapore Flyer lassen sich die goldenen Lichter der Löwenstadt besonders gut bestaunen.

Tag 2: Religion und Geschichte in Chinatown

Außenansicht der Jamae Moschee
1 Masjid Jamae

Verbringen Sie den Morgen mit der Erkundung der multireligiösen Kultur Singapurs in Chinatown. Sie können die Minarette der Jamae Moschee schon aus der Ferne erkennen. Als eine der ältesten Moscheen Singapurs ist dieses indo-islamische Gebäude ein unvergesslicher Anblick.

Bei einem Spaziergang entlang der South Bridge Road begegnen Sie anderen religiösen Institutionen, darunter dem Sri Mariamman Tempel und dem Buddha Tooth Relic Tempel und Museum. Zögern Sie nicht, diese Kultstätten zu betreten, um mehr über die verschiedenen Glaubensrichtungen zu erfahren.

Weitwinkelansicht von Chong Wen Ge
2 Thian Hock Keng Tempel

Chong Wen Ge wurde 1849 gegründet und war ursprünglich der Standort von Singapurs erster chinesischer Schule. In diesem charmanten Gebäude befinden sich die Peranakan Tiles Gallery, das Singapore Musical Box Museum und das Chong Wen Ge Café. Unternehmen Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit Singapurs. Ein Stück Geschichte wird direkt erlebbar, wenn Sie die traditionelle Peranakan*-Kost probieren.

*Der Begriff stammt von einem indonesischen/malaiischen Wort ab, das „vor Ort geboren“ bedeutet und sich in der Regel auf Menschen chinesischer und malaiischer/indonesischer Herkunft bezieht.

Tag 3: Kultur und Natur im Civic District

Weitwinkelansicht des Metalltors im Fort Canning Park
1 Fort Canning Park

Machen Sie einen Morgenspaziergang im Fort Canning Park inmitten üppiger Vegetation im Herzen der Stadt. Das früher unter dem Namen Bukit Larangan (Verbotener Hügel) bekannte Gebiet war ein Machtzentrum sowohl für malaiische Könige als auch für britische Kolonialgouverneure.

Naturliebhaber können die kulinarischen Traditionen der Region auf dem einen Kilometer langen Spazierweg durch die Gewürzgärten kennenlernen, während Geschichtsinteressierte die archäologische Ausstellung besuchen sollten, die Relikte und Artefakte zeigt, die im Fort Canning Park gefunden wurden. Einige davon reichen bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen. Wir empfehlen einen Besuch am frühen Morgen; bringen Sie jedoch einen Regenschirm mit, falls es regnet oder zu sonnig wird.

Eine vierköpfige Familie schaut sich ein Exponat an.
2 National Museum of Singapore

Geschichte kann nicht nur aus Lehrbüchern gelernt werden. Besuchen Sie das National Museum of Singapore, um sich von Singapurs Vergangenheit inspirieren zu lassen. Nur einen Steinwurf vom Fort Canning Park entfernt bietet das älteste Museum des Landes eine Fülle von Exponaten, die Einblicke in die umfassende Geschichte unseres Landes bieten. Diese reicht von Modern Colony, das Singapurs koloniale und weltoffene Vergangenheit zeigt, bis zu Surviving Syonan, das das Leben der Singapurer während der japanischen Besatzung dokumentiert.

Wenn Sie das Erbe Singapurs näher kennenlernen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Besuch bei Growing Up. Diese ständige Ausstellung befasst sich mit dem Leben der Singapurer in den Nachkriegsjahren und gibt einen genauen Einblick in ihren Alltag.

Weitwinkel-Innenansicht der Lobby der National Gallery Singapore
3 National Gallery Singapur

Die National Gallery Singapore ist ein Paradies für Architektur- und Kunstliebhaber und war einst Singapurs Rathaus und oberster Gerichtshof. Das Gebäude beherbergt heute das herausragendste Kunstmuseum der Stadt und wird mit seinen meisterhaft restaurierten Innenräumen und der Sammlung von über 8.000 Kunstwerken Ihr ästhetisches Empfinden begeistern. Zu den bemerkenswerten Künstlern, deren Werke hier ausgestellt wurden, zählen Yayoi Kusama, Ai Wei Wei und Mark Rothko.

Wenn Sie Essen nie als Kunst angesehen haben, gibt Ihnen das Odette hier eine neue Perspektive. Unter der Leitung von Küchenchef Julien Royer serviert dieses mit zwei Sternen ausgezeichnete Michelin-Restaurant köstliche Gerichte, die Ihre Augen und Ihren Magen verwöhnen.

Tag 4: Nautische Abenteuer auf Sentosa

Weitwinkelansicht des Maritime Experiential Museum™
1 The Maritime Experiential Museum™

Begeben Sie sich im Maritime Experiential Museum auf eine Forschungreise in die Geschichten des Meeres. Dieses Museum umfasst 15 Galerien, welche die Geschichte des maritimen Teils der Seidenstraße dokumentieren. Hier werden Sie mit Geschichten über antike Seefahrer, interaktiven Exponaten und den Feinheiten der Seefahrt verzaubert. Entdecker, die sich für die Nuancen nautischer Fertigkeiten interessieren, können ihre Kenntnisse über das Lesen von Karten, die Verwendung von Seekompassen und das Binden von Segelknoten vertiefen.

Alt. Text: Weitwinkelansicht des Aquariums im S.E.A. Aquarium™
2 S.E.A.™ Aquarium in der Resorts World™ Sentosa

Setzen Sie Ihre Seereise mit einem Ausflug unter die Wasseroberfläche fort. Das S.E.A. Aquarium™ beheimatet über 1.000 Arten von Meerestieren, die in 50 einzigartigen Lebensräumen leben. Besonders hervorzuheben ist der Haifischtank mit seinen zahnigen Bewohnern, darunter Hammer- und Silberspitzenhaie.

Runden Sie Ihren Tag mit einem passenden Menü im Ocean Restaurant by Cat Cora ab. Das Restaurant mit seinen raumhohen Glasscheiben befindet sich im größten Ozeanarium der Welt und bietet den Gästen einen herrlichen Blick auf das Unterwasserleben, während sie mediterran-kalifornische Meeresfrüchte genießen.

Probieren Sie

ebenfalls