„Wir können aus den [bei BEX Asia] vorgestellten Best Practices so viel lernen. Bildung ist der Schlüssel zum Streben nach Nachhaltigkeit und einer umweltbewussten Gemeinschaft. Deshalb nutzen wir gerne solche Ausstellungen, um herauszufinden, was [für die Philippinen] funktionieren könnte." – Miguel Guerrero, Architekt und Mitbegründer von Green Architecture Advocacy Philippines
Highlights

Zusammen mit der IGBC stellte BEX Asia 2014 den neuen Dresscode „Go Green, Dress Lean“ vor, der die Besucher dazu ermutigte, beim Rundgang durch die Messehallen „ohne Mantel und ohne Krawatte“ zu erscheinen. Dank des offiziellen Beleuchtungssponsors Enovatek Energy, Aussteller auf der BEX Asia, wurden bei der BEX Asia 2014 auch zum ersten Mal energiesparende LED-Röhrenleuchten für alle Öko-Stände installiert. Das letztjährige Event markierte die Rückkehr der beliebten Green View-Seminarreihe. Mehr als doppelt so viele Teilnehmer als erwartet kamen zu den interaktiven Sessions, bei denen Fachbesucher mit Branchenexperten zum Thema Green-Building diskutierten, die Aspekte reichten von der Fassadenoptimierung bis hin zu intelligenten Gebäuden.

BEX Asia ist eine ideale Plattform für Sourcing und Networking in der asiatisch-pazifischen Region. Es bietet die richtigen Attribute für die grüne Bewegung und konzentriert sich stark auf die neuesten energieeffizienten Technologien, die auf dem Markt erhältlich sind – Eugene Quek, DirectorAGC Asia Pacific
Die Ergebnisse

Während des dreitägigen Events wurden mehr als 110 Millionen US-Dollar an Geschäftstransaktionen generiert und über 200 Geschäftstreffen organisiert, um Partnerschaften zwischen Ausstellern und Besuchern zu ermöglichen. Gleichzeitig wurde der gesamte CO2-Fußabdruck von BEX Asia und IGBC mit 41 Tonnen Kohlenstoffemission relativ niedrig gehalten, wobei 13 Prozent des allgemeinen Abfalls recycelt wurden. Die neue Initiative „Go Green, Dress Lean“ wurde gut angenommen: 90 Prozent der Teilnehmer befolgten sowohl für die IGBC als auch für die BEX Asia 2014 die Kleiderordnung. Dies trug wesentlich dazu bei, den Stromverbrauch niedrig und den Komfort hoch zu halten.