Unsere mit Natur, Kulturerbe und Architektur reich gesegnete Gartenstadt lockt den leidenschaftlichen Entdecker mit unzähligen Abenteuern. Um die schönsten historischen Gebäude, die in Singapur unter Denkmalschutz stehen, zu entdecken, folgen Sie einfach dieser Checkliste und werden Sie Ihr eigener Reiseführer.

Victoria Concert Hall mit Singapur-Flagge auf dem Dach und Kokospalmen vor dem Gebäude

Singapur hat vier Naturschutzgebiete und 20 Naturgebiete
Spiegelbild des alten Steinbruchs („Old Quarry“) im Bukit Timah Naturschutzgebiet

Wussten Sie, dass Singapur eine wichtige Zwischenstation für Zugvögel ist? In geschützten Gebieten wie Sungei Buloh dem MacRitchie Reservoir, dem Labrador Park, den Southern Ridges und dem Bukit Timah Naturschutzgebiet, die alle mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind, kann man eine Fülle von Flora und Fauna entdecken. Einen Großteil von Singapurs Natur gibt es nur noch dank des leidenschaftlichen Einsatzes von Subaraj Rajathurai. Buchen Sie eine Tour mit Subaraj über seine Website und erleben Sie informative Touren durch die Wälder und Feuchtgebiete Singapurs.


Unser Land umfasst 63 Inseln
Ein Paar sitzt auf dem Puaka Hill und bewundert die natürliche Schönheit von Pulau Ubin

Singapur ist gegenüber seiner ursprünglichen Größe um mehr als 25 % gewachsen und wächst immer weiter – viele unserer Attraktionen wie die Gardens by the Bay, Marina Bay Sands und der Singapore Flyer befinden sich auf neu gewonnenem Land, wo einmal das Meer war. Machen Sie sich auf und entdecken Sie friedliche Gebiete auf Inseln wie Kusu Island, Sisters’ Island und St John’s Island, die mit der Fähre erreichbar sind und zum Zelten, Picknicken und Schnorcheln einladen. Pulau Ubin, die beliebteste von allen, bietet florierende Feuchtgebiete, einen majestätischen Steinbruch und eine tropische Tierwelt.


Machen Sie einen Spaziergang durch das historische Dorf Kampong Lorong Buangkok

Sie werden nicht enttäuscht sein von einem Ausflug in dieses rustikale Dorf, das mit dem Bus und dem Mass Rapid Transit (MRT) erreichbar ist. Treten Sie in die Fußstapfen der Pionieer-Generation Singapurs, die diese Dörfer bevölkerte, bevor in den 1970er und 1980er Jahren Hochhäuser gebaut wurden.


Singapurs schmalste Straße ist die Haji Lane
Farbenfrohe Shophouses mit einer Menschenmenge in der Haji Lane

Eine Gasse, die einst Unterkunft muslimischer Pilger auf dem Weg nach Mekka war, die Haji Lane, fungierte später als Lager für Geschäftsbetriebe. Heute beherbergt diese belebte Straße Indie-Boutiquen, Bars, Restaurants und fotogene Wandmalereien, die zu den Instagram-Ikonen gehören. Entdecken Sie die internationale Auswahl an Fassbieren des Good luck Beerhouse oder musizieren Sie mit bei den Open-Mic-Abenden im Blu Jaz Café.


Das Old Parliament House (ehemaliges Parlamentsgebäude) ist Singapurs ältestes Gebäude
Timbre @ The Arts House

Auf den verschiedenen Bühnen und Bars in The Arts House, das sich neben dem restaurierten Victoria Theatre und der Victoria Concert Hall befindet, können Sie Performance-Kunst und Live-Musik genießen. Dieses zweihundert Jahre alte Gebäude war einst der Sitz des Parlaments von Singapur. Der bronzene Elefant an der Vorderseite von The Arts House war ein Geschenk von König Rama V. von Siam und soll an den ersten Besuch eines siamesischen Königs bei einer fremden Nation erinnern.


Das National Museum ist Singapurs ältestes Museum
Fassade des National Museum of Singapore bei Tag

Das neu-palladianische und im Renaissance-Stil gehaltene National Museum of Singapore, das als Teil der Bibliothek der Singapore Institution seine Anfänge fand, wurde seit seiner Gründung im Jahr 1849 mehrfach erweitert. Wenn Sie Spaß daran hatten, im National Museum etwas über die reiche Geschichte unserer Nation zu erfahren, besuchen Sie doch auch die anderen drei singapurischen Nationalmuseen und erleben Sie noch mehr lehrreiche Unterhaltung.


Singapurs älteste Moschee wird bald 200 Jahre alt

Masjid Omar Kampong Melaka wurde 1820 vom arabischen Kaufmann Syed Omar bin Ali Aljunied in Kampong Melaka, dem Viertel, das Sir Stamford Raffles für Muslime bestimmt hatte, gegründet. Nachdem Sie die aufwendigen Reliefs bewundert haben, erfahren Sie mehr über die anderen Religionen Singapurs bei einem Besuch im Thian Hock Keng, dem ältesten Hokkien-Tempel Singapurs, Sri Mariamman, dem ältesten Hindu-Tempel Singapurs, und der Armenischen Kirche, unserer ältesten Kirche. Diese Gotteshäuser entstanden in den 1820er und 1830er Jahren kurz nach der Ankunft von Stamford Raffles.


Unsere Night Safari ist der weltweit erste Nachtzoo
Ein Blick auf Besucher, die in der Tram sitzen und auf Tapire zeigen

Nehmen Sie die Tram und fahren Sie an den freilaufenden Tieren der Night Safari entlang – sie erwachen nachts zum Leben, und Sie sind eingeladen, einige von ihnen zu füttern. Freuen Sie sich über weitere Tiererlebnisse im Animal Resort im nahe gelegenen Seletar, wo Sie bei der Fütterung der Tiere mithelfen oder im Tiercafé die Interaktion von Hunden beobachten können.