Tag 1: Stadtrundgang

1 Gardens by the Bay

Morgens

Beginnen Sie am Morgen mit den Gardens by the Bay. Sie können die einzigartigen Supertrees nicht übersehen – diese vertikalen Gärten reichen in eine Höhe von bis zu 50 Metern. Zwei dieser Strukturen sind durch eine Schwebebrücke verbunden, von der aus man eine hervorragende Aussicht über die Skyline von Singapur hat. Außerdem gibt es noch andere Highlights, die man sich ansehen sollte, wie z. B. den Flower Dome – das größte gläserne Gewächshaus der Welt – sowie den Cloud Forest, in dem sich der größte Wasserfall in einem geschlossenen Raum befindet.

2 Singapore Flyer

Nachmittags

Besuchen Sie den Singapore Flyer für einen atemberaubenden Ausblick auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt aus der Vogelperspektive. Steigen Sie in eine Gondel dieses riesigen Riesenrads, von dem aus Sie in einer Höhe von bis zu 165 Metern (so hoch wie 42 Stockwerke) eine komplett freie Sicht auf die Stadt genießen können.

Zum Mittagessen können Sie im Singapore Food Treats vorbeischauen, einem Gastronomiekonzept im Gebäude des Singapore Flyers. In diesem charmanten Food Court im Stil des Singapurs der sechziger Jahre werden einheimische Köstlichkeiten, wie zum Beispiel hainanesischer Hühnchenreis, Satay (gegrillte Fleischspieße), Bee Hoon und Bak Kut Teh (Suppe mit Schweinerippchen) gereicht.

3 Marina Bay Sands®

Abends

Überqueren Sie die Bucht, um zum Marina Bay Sands® zu gelangen. Dort finden Sie eine Auswahl an Restaurants von Starköchen. Wählen Sie einen Ort zum Abendessen: Gordon Ramsays Bread Street Kitchen beispielsweise bietet europäische Gerichte mit asiatischen Akzenten. Wenn Sie einem guten Steak nicht widerstehen können, dann gibt es dort auch noch das CUT von Wolfgang Puck.

Wenn Sie nach dem Essen Lust auf ein paar Drinks haben, dann machen Sie sich auf zum SkyPark, um den Abend gebührend im Cé LA VI abzuschließen. Abgesehen von den leckeren Cocktails und der tollen Musik, ist diese himmelhoch gelegene Dachbar der Ort schlechthin, um atemberaubende Sonnenuntergänge und einen fantastischen Blick auf die Skyline der Stadt zu genießen.

Tag 2: Spaß in der Sonne

4 Sentosa Island

Ganztägig

Verbringen Sie den ganzen Tag auf Sentosa, Singapurs beliebtestem Insel-Resort, wo es unendlich viel zu sehen und zu tun gibt. Als erster Punkt auf der Agenda steht: Universal Studios Singapore™. Der Vergnügungspark zum Thema Film verfügt über sieben Bereiche und eine Vielzahl an atemberaubenden Fahrgeschäften, wie zum Beispiel die 3D-Indoor-Achterbahn Transformers: The Ride sowie das Jurassic Park Rapids Adventure, eine Wildwasserraftinganlage mit einem aufregenden Gefälle am Ende.

Zum Mittagessen sollten Sie die Quayside Isle besuchen. Dieses direkt am Wasser gelegene Ausgehziel verfügt über eine große Auswahl an Restaurants, von der Multikonzept-Bäckerei und -Restaurant Greenwood Fish Market bis zu dem künstlerisch angehauchten Teesalon MUSEO.

Den Nachmittag können Sie im Tanjong Beach Club verbringen. Dort werden moderne europäische Leckerbissen wie Hummerbrötchen und Steak Tartare serviert. Dies ist der perfekte Ort, um Leute zu beobachten und sich am Poolrand zu bräunen.

Machen Sie sich vor Sonnenuntergang auf ins S.E.A. Aquarium™, wo Sie mehr als 100.000 Meerestiere sehen können, einschließlich Mantarochen und Leopardenhaie. Schließen Sie den Tag mit einem Besuch im Images of Singapore ab, einem 4D-Erlebnis mit Highlights wie zum Beispiel den verschiedenen Themenbereichen, in die Sie „eintauchen“ können sowie die Bootsfahrt Spirit of Singapore, die Sie auf eine Reise zu Singapurs kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten führt.

Tag 3: Erkunden Sie die ethnischen Viertel

5 Chinatown

Morgens

Verbringen Sie den Tag in Chinatown, Little India und Kampong Glam – drei von Singapurs wichtigsten ethnischen Vierteln.

Morgens können Sie Chinatown zu Fuß erkunden und unter anderem im Maxwell Food Centre vorbeischauen, wo Sie das typische Frühstücksgericht Congee am beliebten Stand Zhen Zhen Porridge und natürlich einen Kopi (traditioneller Kaffee im Singapur-Stil) genießen können. Erkunden Sie danach Chinatown zu Fuß, um verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den majestätischen Buddha Tooth Relic Tempel, zu besichtigen und ein bisschen Geschichte und Kultur zu tanken.

6 Little India

Nachmittags

Den Nachmittag können Sie im lebhaften Little India verbringen und dort Tempel, wie zum Beispiel den Sri Veeramakaliamman Tempel besuchen. Dort gibt es eine Vielzahl an kleinen Fachgeschäften, die hübsche Saris, Gewürze und Accessoires verkaufen. Schauen Sie sich also ein bisschen um, um sich einen Überblick über die Auswahl zu verschaffen. Natürlich können Sie Little India nicht verlassen, ohne ein authentisches, indisches Gericht gekostet zu haben. Banana Leaf Apolo ist eine hervorragende Wahl und das Fischkopfcurry ist zum Sterben köstlich.

7 Kampong Glam

Abends

Wenn es Nacht wird, machen Sie sich auf nach Kampong Glam, wo Sie interessante Orte, wie zum Beispiel das Malay Heritage Centre und die schöne Sultan Moschee auf der Muscat Street erwarten. Nehmen Sie hier auch Ihr Abendessen zu sich. Direkt gegenüber der Moschee befindet sich das Zam Zam, ein alteingesessenes Speiselokal ohne viel Schnickschnack, das indisch-muslimische Klassiker, wie zum Beispiel Murtabak (gefülltes in der Pfanne gebratenes Fladenbrot) und Nasi Biryani (würziger Reis mit Beilagen wie Fleisch und Gemüse) serviert.

Tag 4: Museums-Hopping

8 National Gallery Singapur

Morgens

Es gibt keine bessere Art, Kultur zu genießen, als den ganzen Tag in Museen zu verbringen. Beginnen Sie mit dem neuesten Museum, der National Gallery Singapore. Die Natioanl Gallery verfügt über die größte öffentliche Sammlung moderner Kunst aus Singapur und Südostasien. Sie befindet sich in zwei nationalen Wahrzeichen, dem früheren Supreme Court (Oberster Gerichtshof) und der City Hall. Dort kann man mehr als 8.000 Kunstwerke bewundern.

9 SAM im 8Q

Nachmittags

Machen Sie sich danach auf ins Singapore Art Museum. Das allgemein als „SAM“ bekannte Kunstmuseum, das erste in Singapur, zeigt eine der größten Sammlungen zeitgenössischer südostasiatischer Kunstwerke der Welt. Nehmen Sie sich auch ein bisschen Zeit, um die Architektur zu bewundern. Das Gebäude war im 19. Jahrhundert eine Missionsschule und ist gut erhalten. Noch heute kann man viele der ursprünglichen Details bewundern, wie zum Beispiel die Bodenfliesen und die Patina des Daches.

10 National Museum of Singapore

Abends

Machen Sie sich danach auf den Weg zum National Museum of Singapore, wo Sie alles über die reiche Geschichte und Kultur des Landes erfahren können. Hier erwarten Sie interaktive Installationen, spannende Vorstellungen und Filmvorführungen.

Tag 5: Besuchen Sie weniger bekannte Viertel

11 Joo Chiat/Katong

Morgens

Starten Sie in Joo Chiat mit einem regionalen Frühstück in den Tag. Probieren Sie Kaya Toast (Toast mit einer traditionellen Konfitüre aus Kokosnuss und Eiern) in der Chin Mee Chin Confectionery. Erkunden Sie danach die Gegend und bewundern Sie die bunten Reihen traditioneller Shophouses. Außerdem sollten Sie unbedingt dem Katong Antique House einen Besuch abstatten, um mehr über die Peranakan (chinesisch-malaiische bzw. chinesisch-indonesische Mischkultur) zu erfahren, die traditionell in dieser Gegend zu Hause waren.  

12 Tiong Bahru

Nachmittags

Ihr Nachmittagsprogramm sollte einen Abstecher nach Tiong Bahru beinhalten, einer der ältesten Wohnsiedlungen Singapurs. Das Viertel, in dem sich Shophouses im Art-Déco-Stil, geschichtsträchtige Stätten und eine Vielzahl von hippen Cafés nebeneinander befinden, bietet eine perfekte Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart. Beenden Sie Ihren Nachmittag mit einem Besuch im Indie-Buchladen BooksActually, bevor Sie sich Sehenswürdigkeiten wie den Qi Tian Gong Tempel ansehen.

13 Dempsey Hill

Abends

Zum Abendessen ist die Dempsey-Enklave ein Muss. Von Chilikrabben bei JUMBO Seafood, hübsch hergerichteten modernen europäischen Köstlichkeiten im The White Rabbit oder feurigen indischen Gerichten bei Samy's Curry haben Sie in diesem charmanten Lifestyle-Viertel eine unbegrenzte Auswahl. Wenn Sie mit dem Abendessen fertig sind, dann ziehen Sie nicht sofort weiter. Denn Dempsey ist auch bekannt für seine große Auswahl an Kneipen: das RedDot BrewHouse ist perfekt für Fans von Craft Beer und The Rabbit Hole im The White Rabbit bietet eine Auswahl an erfrischenden Mixgetränken mit Gin mit einem hauseigenen Tonic.

Tag 6: Auf ins Grüne

14 Singapore Botanic Gardens

Morgens

Es gibt keine bessere Zeit für einen Ausflug zum Botanischen Garten von Singapur als früh am Morgen. Mit Highlights wie Skulpturen, einem Schwanensee, verschiedenen tropischen Bäumen und dem National Orchid Garden (Nationaler Orchideengarten) wurde diese 150 Jahre alte Grünfläche als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt und eignet sich perfekt für einen morgendlichen Spaziergang.

15 Bukit Timah Naturschutzgebiet

Nachmittags

Sie haben Lust zu wandern? Dann verbringen Sie Ihren Nachmittag mit der Erkundung des 163 Hektar großen Bukit Timah Naturschutzgebiets, einem ASEAN Kulturerbe, das 40 % von Singapurs Flora und Fauna beheimatet sowie auch den höchsten Hügel des Landes (164 Meter).

16 Henderson Waves

Abends

Wenn die Sonne untergeht, machen Sie sich auf zu den Southern Ridges und bestaunen Sie die hoch hinausragende und beleuchtete Henderson- Waves-Brücke in ihrer ganzen Pracht.

Wenn Sie noch Energie haben, dann laufen Sie den gesamten 10 Kilometer langen Wanderweg entlang, der Sie durch den Mount Faber Park, den Telok Blangah Hill Park, den HortPark und den Kent Ridge Park sowie durch das Naturschutzgebiet Labrador Nature Reserve führt.

Tag 7: Zeit zum Shoppen

17 Orchard Road

Morgens

Beginnen Sie mit einem Ausflug zur Orchard Road, Singapurs bekanntestem Shopping-Viertel. Von internationalen Modemarken bei Robinsons und lokalen Labels bei TANGS bis hin zur Schnäppchenjagd bei * SCAPE, ist in dieser Shopping-Hochburg für jeden Shopaholic etwas dabei.

18 Bras Basah/Bugis

Nachmittags

Apropos Schnäppchenjagd. In Bugis und Haji Lane findet man immer gute Deals.

Diese zwei beieinanderliegenden Viertel sind für Ihre trendigen Geschäfte und Indie-Läden bekannt, in denen man schicke Outfits, Vintage-Fundstücke und schrille Kleinigkeiten findet, zum Beispiel im Mondays Off.

19 Little India

Abends

Abends können Sie dem Mustafa Centre in Little India einen Besuch abstatten. Dieses riesige Einkaufszentrum ist das reinste Shopping-Paradies. Dort finden Sie alles von Elektronik bis hin zu Kosmetik. Darüber hinaus hat das Einkaufszentrum 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche geöffnet.

Zum Abendessen sollten Sie nicht die Gelegenheit verpassen, Currys und viele authentische indische Gerichte zu probieren. Mit seinen Spezialitäten, wie zum Beispiel dem Fischkopfcurry, ist The Banana Leaf Apolo auf der Race Course Road ein absoluter Hit.

20 Singapore Changi Airport

Ganztägig

Verleihen Sie Ihrem Aufenthalt bei einer Duty-Free-Shopping-Tour im Changi Airport einen krönenden Abschluss. Luxusgüter, Parfüm und Eau de Toilette, Süßigkeiten und Schokolade: Kaufen Sie all das entweder für sich selbst oder als Andenken für Ihre Freunde und Verwandten zu Hause.


Mit diesem spannenden und vollen Programm können Sie Singapur in nur sieben Tagen erkunden und verpassen garantiert nichts!