TAG 1: INSELLEBEN

1 MacRitchie Naturlehrpfad & Reservoir Park

Morgens begeben Sie sich zum MacRitchie Reservoir Park, einem Wassereinzugsgebiet im Herzen Singapurs mit üppigem Regenwald. „Regenwälder sind typisch für das Äquatorgebiet, und der älteste Regenwald der Region befindet sich hier“, sagt Subaraj mit Stolz.

„Die Vielfalt ist erstaunlich. Viele Besucher Singapurs aus dem Westen haben keinen Zugang zu Regenwäldern und sehen diese vielleicht zum ersten Mal“, berichtet Subaraj. Wenn Sie Glück haben, begegnen Sie vielleicht einem Langschwanzmakaken und fliegenden Lemuren.

2 Sungei Buloh Wetland Reserve

Verbringen Sie den Nachmittag mit den Vögeln: Subaraj empfiehlt Vogelbeobachtungen im Sungei Buloh Wetland Reserve. Wir empfehlen, dass Sie mindesten einen halben Tag in diesem ASEAN Kulturerbe verbringen, das Heimat vieler verschiedener Tiere, wie Wasserschlangen, Reiher und Otter ist. Das Feuchtgebiet ist außerdem ein Zwischenstopp für Zugvögel auf dem Weg von Sibirien nach Australien. Falls Sie zwischen September und März in Singapur sind, sehen Sie vielleicht die seltene Uferschnepfe bei ihrem Zwischenstopp.

„Sungei Buloh ist das letzte Nahrungsgebiet auf der Reise dieser Zugvögel“, teilt Subaraj mit. „Einige dieser Vögel legen mehr als zwölftausend Kilometer zwischen ihren Winter- und Sommerquartieren zurück.“

3 Singapore Botanic Gardens

Verbringen Sie Ihren Abend entspannt in den Botanischen Gärten von Singapur. Dieses UNESCO Weltkulturerbe im Herzen Singapurs ist Heimat einer großen Anzahl an Pflanzen und Vögeln. Es ist leicht für die Öffentlichkeit zugänglich, und in den Gebäuden aus der Kolonialzeit befinden sich nun erstklassige Restaurants. Planen Sie unbedingt einen Besuch im Learning Forest ein; in diesem üppig grünen Lebensraum gedeihen einige der größten Baumsorten Südostasiens – Subaraj hat bei der Entwicklung dieses Bereiches geholfen.

TAG 2: EINE BOOTSFAHRT ENTFERNT

4 Pulau Ubin

Subaraj und Pulau Ubin kennen sich schon sehr lange: der Naturschützer ist einer der vielen Natur- und Kulturenthusiasten, die dabei geholfen haben, diese Insel im Nordosten von Singapur davor zu retten, in ein Industrie- und Wohngebiet verwandelt zu werden. „Pulau Ubin ist [wie eine Zeitkapsel] des guten, alten Singapurs, wie es noch vor 40 Jahren war“, teilt Subaraj mit. „Die Natur lebt hier im Einklang mit den Menschen. Sie finden wildlebende Tiere in den Obstplantagen, Nashornvögel in den Dörfern und graue Fischreiher in den Steinbrüchen.“

Starten Sie in den frühen Morgenstunden, wenn die Sonne aufsteigt. Für ein schnelles Frühstück sollten Sie auf dem Festland einen Teller Nasi Lemak (ein duftendes Reisgericht in Kokosmilch mit Pandanblatt, gereicht mit einer Vielzahl von Beilagen wie Omelett, gebratener Fisch und Sardellen) im Changi Village Food Centre zu sich nehmen. Wenn Sie satt sind, steigen Sie in ein Bumboat zu dieser idyllischen Insel ein, die für Heiligtümer, Sumpfgebiete und jede Menge Flora und Fauna steht. Fahrradfahren ist eine hervorragende Möglichkeit, die Insel in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden; Fahrradverleihe finden Sie an den Kiosken rund um den Bootssteg.

5 Chek Jawa

Auf Pulau Ubin begeben Sie sich zu der südöstlichsten Spitze, wo sich die Chek Jawa Wetlands befinden. Mit seiner Ansammlung von sechs natürlichen Lebensräumen, von felsigen Stränden bis zu Seegraslagunen, ist Chek Jawa ein kleines Wunderwerk kontrastierender Ökosysteme, die definitiv einen Besuch wert sind. Subaraj war eine von mehreren Personen, die auf diesen einzigartigen Standort aufmerksam gemacht hatten, aber er schreibt den Schutz des Gebietes letztendlich der Öffentlichkeit zu. „Gesetzgeber haben Check Jawa besucht und gesehen, wie 700 Personen die Natur beobachteten, und konnten somit [seine Wichtigkeit] nicht leugnen“, erinnert er sich.

Bis heute bleibt Chek Jawa ein Lieblingsort für Schülergruppen, Naturliebhaber und Fotografen, die dem Stadtleben entfliehen möchten.