Ermöglichen Sie unserer Website, Ihnen bei jedem Besuch noch hilfreicher zu sein, indem Sie Cookies zulassen, damit wir uns an Details wie Ihre bevorzugte Sprache und anderes erinnern und Ihnen ein verbessertes Erlebnis bieten können. OK

TAG 1: EAST END GENIESSER

Ruqxana kauft Zutaten an einem Stand im Geylang Serai Markt.
1 Geylang Serai

Beginnen Sie den Tag früh mit einem Besuch des Geylang Serai Marktes. Geylang Serai war ursprünglich in den 1840er Jahren eine Siedlung von Orang Laut (Seenomaden) und ist das Zentrum der malaiischen Gemeinde Singapurs, sowie Standort eines der größten und geschäftigsten Märkte in Singapur.

„Ich besuche den Geylang Serai Markt oft, um frisch geschabte Kokosnuss und Zutaten für malaiisch-singapurische Gerichte zu kaufen“, sagt Ruqxana. „Einige der [hier verkauften] Kräuter kann man nirgends sonst [in Singapur] finden.“
 

Ein Paar beim Mittagessen im 328 Katong Laksa.
2 328 Katong Laksa

Machen Sie im 328 Katong Laksa im Stadtteil Katong/ Joo Chiat zum Mittagessen halt. Das Michelin Bib Gourmand-Restaurant serviert seit zwei Jahrzehnten heiße Schüsseln mit Laksa (eine scharfe Nudelsuppe auf Kokosmilch-Basis).

Laut Ruqxana weckt dieses Gericht garantiert Ihren Appetit für singapurische Köstlichkeiten. Es ist vielleicht sogar typisch für unsere multiethnische Geschichte. „Man könnte sagen, dass Laksa Singapur am besten repräsentiert“, teilt sie mit. „Es ist eine Kombination aus indischen, malaiischen und chinesischen [Elementen]."
 

Peranakan-Antiquitäten, Möbelstücke und Porzellan im Rumah Bebe
3 Joo Chiat/Katong

„Ich liebe die Geschichte und die hübschen Shophouses [in Katong und Joo Chiat]“, schwärmt Ruqxana. Die Stadtteile Katong/Joo Chiat sind Heimat der typischen Peranakan*-Architektur von Singapur und sind es wert, erkundet zu werden.

Wenn Sie, genau wie Ruqxana, Nostalgie und Tradition lieben, sollten Sie Rumah Bebe besuchen. Dieses wunderbar erhaltene Shophouse zeigt Peranakan-Antiquitäten, Möbelstücke und Porzellan.

*Der Begriff stammt von einem indonesischen/malaiischen Wort ab, das „vor Ort geboren“ bedeutet und sich in der Regel auf Menschen chinesischer und malaiischer/indonesischer Herkunft bezieht.
 

Pizzen und Backwerkzeuge von The Coastal Settlement.
4 Changi Village

Machen Sie eine Teepause im The Coastal Settlement, einem Café inmitten satter Vegetation an der Netheravon Road. Das Café wird von Ruqxana aufgrund seiner „brillanten, vielseitigen Auswahl an westlichen und asiatischen Speisen“ und dem „traditionellen Ambiente“ gelobt.

Den Rest des Nachmittags können Sie über den Changi East Boardwalk spazieren, einen malerischen, 2,2 km langen Spazierweg mit sechs Abschnitten, die von der Netheravon Road bis zum Changi Creek reichen.
 

Ein Teller mit Chilikrabben
5 Hua Yu Wee

Schließen Sie den Tag mit einem Abendessen im Hua Yu Wee auf der Upper East Coast Road ab. Das Restaurant befindet sich in einem Bungalow aus der Kolonialzeit und serviert eine große Auswahl an köstlichen Meeresfrüchtegerichten für anspruchsvolle Feinschmecker.

Für Ruqxana ist eine Mahlzeit mit köstlichen Meeresfrüchten und einer tollen Unterhaltung eine typisch singapurische Erfahrung. „Es ist typisch für Singapur, sich mit einer Gruppe von Freunden zusammenzusetzen und [beliebte] lokale Gerichte wie Chilikrabben zu genießen.“

TAG 2: EIN FEST FÜR DIE SINNE

Ein Portrait eines Gemüsehändlers in Little India
1 Little India

Beginnen Sie den Morgen mit einem späten Frühstück in Little India auf der Serangoon Road; Ruqxana empfiehlt, dass Sie „genug Dosa (herzhafte Reispfannkuchen) und Appam (Milchpfannkuchen) essen“. Dieser lebhafte Stadtteil ist reich an südasiatischer Kultur und ist Heimat vieler Tempel, traditioneller Läden und Märkte.

Es gibt nichts Besseres als ein sinnliches Erlebnis, um die Kunst eines Küchenchefs wirklich schätzen zu lernen; nehmen Sie den Anblick, die Geräusche und die Gewürz-Aromen im Tekka Centre, dem größten überdachten Markt von Singapur, in sich auf; dort können Sie eine große Auswahl an Lebensmitteln und seltenen Zutaten kaufen.
 

Statuen am Eingang des Peranakan Museum.
2 Peranakan Museum

„Museen inspirieren mich“, sagt Ruqxana. „Ich wünsche mir dann, ich wäre dort [in dieser Zeitperiode].“ Wenn Sie ihre Liebe zur Kunst, Traditionen und Nostalgie teilen, sollten Sie sich im Peranakan Museum inspirieren lassen. Dieser traditionelle Ort ist eines ihrer Lieblingsmuseen und eine stolze Präsentation der Peranakan-Kultur; hier kann man traditionelle Stickereien, Gedichte und religiöse Kunstwerke entdecken.
 

Musikliebhaber genießen eine Darbietung unter freiem Himmel.
3 Esplanade – Theatres on the Bay

Vertiefen Sie Ihre Liebe zur Kunst mit dem Besuch einer eindrucksvollen Aufführung in Esplanade, einem Zentrum für darstellende Künste in der Nähe der Mündung des Singapore River. Das Programm reicht von Tanzvorführugen bis zu Philharmoniekonzerten, sowohl von einheimischen als auch von internationalen Künstlern.

„Ich liebe mein Land … es ist so einfach, auf Singapur stolz zu sein“, sagt Ruqxana. „Ich kann ein Theaterstück, ein Musical oder ein Konzert ansehen. [Die Kunstszene] wächst und es gibt so viel zu sehen und zu tun.” Wenn Sie ein wenig Hunger verspüren und noch mehr lokale Aromen kosten möchten, schauen Sie bei Makansutra Gluttons Bay gleich neben dem Esplanade vorbei. Wir empfehlen die Satay (gegrillte Fleischspieße) als herzhaften Snack.
 

Eine Sammlung von Souvenirs und Retro-Artikeln im The Heritage Shop auf der Arab Street
4 Arab Street

Verbringen Sie den späten Nachmittag inmitten des geschäftigen Treibens auf der Arab Street mit ihren angesagten Modeboutiquen und trendigen Lifestyle-Angeboten. Souvenirjägern und Liebhabern von Retro-Artikeln empfiehlt Ruqxana The Heritage Shop, eine nostalgische Fundgrube von Postkarten, Münzen und alten Grammophonen.

„Ich liebe Mode und Einkaufen. Die jungen Leute, die [ihre Geschäfte] hier eröffnet haben [sind so] leidenschaftlich; sie verkaufen die Dinge, die sie lieben“, sagt Ruqxana begeistert. „Alles ist so organisch. Ich liebe die Energie dieses Ortes.“
 

Gemüse-Sashimi auf Eis mit Wachtelei von Joie by Dozo
5 Joie by Dozo

Wenn Sie noch nie Kunst auf einem Teller serviert bekommen haben, sollten Sie Ruqxanas Rat folgen und Joie by Dozo besuchen. Das Restaurant ist beispielhaft für die Sorgfalt der Küche mit Gerichten, die ein Fest sowohl für die Augen als auch den Gaumen sind.

„Man möchte die Gerichte fast nicht essen, so hübsch sind sie“, sagt sie und lobt die kulinarische Expertise, die in diesem Restaurant, das sich auf japanisch-westliche, vegetarische Küche spezialisiert hat, allgegenwärtig ist.

Probieren Sie

ebenfalls