Gutes Essen kann man fast überall in Singapur finden. Das Gleiche gilt auch für vegetarische Kost. Nur weil Sie Vegetarier sind, bedeutet das nicht, dass Sie auf all die leckeren Köstlichkeiten der Stadt verzichten müssen.

Fügen Sie diese Liste vegetarischer Restaurants in Singapur zu Ihren Lesezeichen hinzu. Dort finden Sie fantastische, fleischlose Gerichte.

Pollen ist ein großartiges mediterran geprägtes modernes europäisches Restaurant, das sich im Herzen der schönen Gardens by the Bay befindet.

Küchenchef Colin Buchan reicht fleischlose Gerichte wie Trüffel-Parmesan-Gnocchi mit Broccolini und Kapern, sowie eingelegte rote Beete mit Kastanienjoghurt. Sie können die Gerichte der sich oft ändernden vegetarischen Speisekarte in einem Ambiente voller Pflanzen, wie zum Beispiel Oliven- und Feigenbäume sowie Lavendel und Thymian, genießen.

Und das Beste daran? Nach dem Festmahl erhalten Sie umsonst Zugang zum Flower Dome und können den 20 Grad warmen Garten mit einer großen Vielfalt an bunten exotischen Pflanzen erkunden.


VeganBurg

Sie sind der Ansicht, dass Fast Food immer Fleisch, Fleisch und nochmal Fleisch bedeutet? Bei VeganBurg ist das definitiv nicht der Fall. Die Speisekarte dieses Restaurants ist ganz auf pflanzliche Zutaten ausgelegt.

Kosten Sie den Cracked Mayo (Soja-Bratling mit Ei und Mayonnaise ohne Milchprodukte) und den Smoky BBQ (Pilz-Bratling mit Barbecue-Sauce). Sie haben Lust auf Gerichte aus der Region? Dann wären da zum Beispiel die auf Holzkohle gegrillten Satay aus einem Soja-Bratling in einer würzigen Satay (gegrillte Fleischspieße)-Sauce mit vielen Kräutern.

Als Beilage gibt es Tofu-Würstchen und süße Leckereien wie Eis aus Bio-Vollkornreis.


Whole Earth Vegetarian Restaurant

Singapurs erstes und einziges vegetarisches Thai-Peranakan-Restaurant, Whole Earth, hat sich auf perfekt ausgeführte sauer-scharfe Gerichte spezialisiert, die die Geschmacksprofile der zwei kulinarischen Haupteinflüsse perfekt auf den Punkt bringen.

Das Restaurant wandelt klassische fleischlastige Peranakan (Chinesen der Straße von Malakka) und thailändische Gerichte kreativ in vegetarische Gerichte um, wie zum Beispiel Kong Bah (geschmorter Schweinebauch) mit Pilzen und Schweinefleisch süß-sauer mit Soja- und Ananasstücken statt Fleisch.


Original Sin

Das mediterrane vegetarische Restaurant Original Sin gibt es bereits seit fast 15 Jahren, und seine qualitativ hochwertigen Spezialitäten sind immer perfekt auf den Punkt gebracht.

Zu den Highlights der Speisekarte gehören Magic Mushroom (gebackener Portobello-Pilz mit Ricotta, Spinat und Pesto garniert mit einer Tomaten-Basilikum-Sauce und Mozzarella) sowie das Gemüse- Tandoori (eine Mischung aus mit Tandoori-Gewürzen marinierten und auf Holzkohle gegrillten Champignons, Auberginen, Paprika, Zwiebeln und Tofu, das mit Joghurt, Mango-Chutney und Reis gereicht wird).

Wenn Sie gerne Süßes essen, dann sollten Sie den Nachtisch hier nicht auslassen. Probieren Sie zum Beispiel den Apple Crumble und das berauschende Tiramisu.


Café Salivation

Das in juwelenartigen Farben gehaltene und mit vielen pinken Accessoires dekorierte Café Salivation in Little India hat sich auf indisch-westliche vegetarische Gerichte mit vielen frischen Zutaten spezialisiert. Die Speisekarte ist sehr umfangreich und besteht aus verschiedenen Kategorien wie Suppe, Salat, Sandwiches, Burger, Pasta, Pizza und sogar mexikanischer Küche.

Zu den Lieblingsgerichten gehören der Kichererbsen- und Vollkornreis-Burger, das knusprige Tofu-Steak-Sandwich und Enchilada Remo. Als Nachtisch sollten Sie die Panna Cotta mit Kokos probieren, die ganz ohne Eier auskommt.


Gokul Vegetarian Restaurant

Das Gokul Vegetarian Restaurant ist das, was man als „Garagen-Lokal“ bezeichnen würde. Dieses schlichte Fundstück ist immer brechend voll. Es erwarten Sie dort vegetarische Gerichte, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, und zwar so sehr, dass Sie gar nicht merken, dass Sie gerade kein Fleisch essen!

Hier finden Sie viele bekannte regionale Gerichte, die mit viel Tofu und Soja zubereitet werden, von Hühnchenreis und Wanton (Dumpling) Mee bis hin zu Laksa (Reisnudeln in scharfer Kokosbrühe) und Suppe mit Kambing (Hammel-Suppe).


Mavalli Tiffin Rooms (MTR)

Seit 1924 serviert das MTR südindische Küche und eignet sich perfekt für ein sättigendes Mahl ohne schlechtes Gewissen. Die Speisekarte ist vielleicht nicht sehr umfangreich, aber dafür können Sie sicher sein, dass was auch immer Sie wählen, ein voller Erfolg sein wird.

Mittags bekommen Sie hier zum Beispiel Bisibele Bhath (ein Reisgericht aus Linsen und verschiedenem Gemüse, serviert mit Raitha aus Quark und Zwiebeln sowie Ghee) und Poori, das mit einem würzigen Kartoffel-Curry und Chutney gereicht wird. Außerdem schonen die Preise Ihr Portemonnaie.