Die Feinschmeckerlokale von Singapur sind eine aufregende Welt. Wenn ständig über den einen oder anderen talentierten Koch gesprochen wird, dann möchte man natürlich auch gerne wissen, wie deren Gerichte wirklich schmecken.

Dank der großen Auswahl ist diese Stadt der perfekte Ort, um mehrere Restaurants von Starköchen auszuprobieren. Also machen Sie sich bereit für eine unvergessliche kulinarische Erfahrung in diesen Top-Restaurants.


Joël Robuchon Restaurant
Foto von Danny Santos

Im Jahr 1989 erhielt der französische Koch und Gastronom Joël Robuchon von dem renommierten französischen Restaurantführer Gault Millau den Titel "Koch des Jahrhunderts". Heute besitzt er Restaurants auf der ganzen Welt, von Paris bis Tokio. Außerdem hat er insgesamt 28 Michelin-Sterne. Da kann kein anderer Koch mithalten!

Im Hotel Michael im Resorts World Sentosa serviert sein Restaurant exquisite französische Gerichte wie Scampi-Ravioli mit schwarzem Trüffel, geschmorten grünen Savoy-Kohl und Châteaubriand-Rindfleisch sowie Foie Gras (Fettleber von einer Ente oder Gans) mit Portwein-Reduktion. Es gibt außerdem ein vegetarisches Menü mit innovativen Kreationen und ein spezielles Chef-Menü mit Premiumzutaten wie Kaviar und Wagyu-Rind.


Restaurant Andre
Foto von Restaurant Andre

Das Restaurant Andre ist ein intimes Restaurant mit 30 Plätzen, das neu interpretierte, französische Küche serviert und mehrmals Teil der renommierten „World 50 Best Restaurants“-Liste war.

Das ständig wechselnde Menü (genannt „Octaphilosophy“) folgt dem faszinierenden Konzept des in Taiwan geborenen Andre Chiang und ist in acht Themen unterteilt: Einzigartig, Pur, Konsistenz, Erinnerung, Salz, Süden, Handwerk und Terroir. Für „Handwerk“ bekommen Sie eventuell gegrillten taiwanesischen Baby-Mais serviert und für „Erinnerung“ Foie Gras -Gelee mit schwarzem Trüffel -Coulis (dickflüssige Sauce aus püriertem und abgeseihtem Gemüse oder Früchten). Jedes Gericht ist wie ein Kunstwerk auf einem Teller mit einer eigenen Geschichte und Bedeutung.


Waku Ghin

Tetsuya Wakuda erhielt im Jahr 2015 den Diners Club® Lifetime Achievement Award für Asien. Der in Japan geborene, australische Koch ist zweifellos eine einflussreiche Persönlichkeit auf dem kulinarischen Parkett.

In seinem weltberühmten Restaurant Waku Ghin zu speisen ist ein Erlebnis wie kein anderes. Genießen Sie die oft beschriebenen Vorzeigegerichte wie den marinierten Botan Shrimp mit Seeigel, während Sie feinsten Sake genießen.

Nach dem Hauptgang werden Sie für Nachtisch und Kaffee in einen anderen Speisesaal geleitet, während Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Skyline der Stadt genießen können. Wir finden, das ist ein perfekter Abschluss des Abends!


CUT von Wolfgang Puck

Der in Österreich geborene, US-amerikanische Gastronom und Starkoch Wolfgang Puck hat mit seinen Restaurants, seinem Catering-Service, Kochbüchern und vielem mehr allerhand zu tun. Sein Steakhouse im kultigen Marina Bay Sands, CUT, ist bekannt für sein großartiges Beef und eine Auswahl, die jeden anspruchsvollen Fleischesser zufrieden stellen.

Australian Angus, U.S.D.A. Prime, New York Sirloin: die Auswahl ist groß! Unser Favorit ist das A5-Kobe-Rind aus der Präfektur Hyogo in Honshu, Japan.

CUT ist auch bekannt für seine hervorragenden Cocktails, besonders die auf Whisky-Basis, wie zum Beispiel Smoke & Mirrors (mit Lapsang Souchon aufgegossener Single-Malt mit Drambuie und Marasca).


Bread Street Kitchen

Der Kopf hinter Bread Street Kitchen bedarf keiner Einführung; Gastwirt, Koch und weltbekannter TV-Promi (wer könnte jemals seinen bunten Wortschatz vergessen?) Gordon Ramsay ist der Besitzer dieses zwanglosen Lokals.

Abgesehen von traditionellen Gerichten wie Fish & Chips oder Shepherd's Pie mit geschmortem Lammfleisch, gibt es dort auch von der Region inspirierte Leckereien wie mit Tamarinde gewürzte Chicken Wings und scharfes Thunfisch-Tartar mit Chili, Knoblauch, Sesamöl und Wonton-Chips.


Candlenut

Als erster Singapurer, der ein Stipendium des Miele Guides (ein unabhängiger jährlicher Guide zu Asiens besten Restaurants) erhielt, hat Starkoch Malcolm Lee seine Kochkünste in der At-Sunrice Globalchef Academy perfektioniert – einer der besten Kochschulen überhaupt.

Im Anschluss eröffnete er das Candlenut, ein modernes Peranakan-Restaurant (das sind die Chinesen der Straße von Malakka) mit authentischen Nonya-Gerichten.

Zu den Highlights der Speisekarte dieses eleganten Restaurants gehören in Gewürzen marinierte Hühnchen-Satay (gegrillte Fleischspieße) mit hausgemachter Erdnusssauce, auf Holzkohle gegrilltes Red Snapper-Filet mit getrocknetem Shrimp- Sambal (asiatische Chilipaste) und Eis aus Buah Keluak (schwarze Nuss aus Indonesien) serviert mit gesalzenem Karamell und warmer Schoko-Espuma.


Restaurant Labyrinth
Foto von Restaurant Labyrinth

Sind Sie ein großer Fan von Küchenexperimenten und Molekulargastronomie? In dem vom talentierten Koch und Besitzer Han Li Guang (übrigens ist er auch noch ein Autodidakt), geführten preisgekrönten Restaurant Labyrinth stehen einzigartige Fusion-Gerichte im Mittelpunkt, die die lokale Esskultur widerspiegeln. Dank innovativer Kreationen wie zum Beispiel Bak Chor Mee (Hackfleisch und Nudeln, hier mit Hokkaido-Jakobsmuscheln, Tintenfisch und getrockneten Sardellen), sowie dem mit weichen Krabben garnierten Chili-Krabbeneis, bietet das Lokal moderne singapurische Küche vom Feinsten.


Corner House

Gastro-Botanica – das ist die brandneue, moderne Küche von Jason Tan, Küchenchef im wunderschönen Corner House, das bei den 2015 Restaurant Awards des lokalen High-Society-Magazins The Peak den Award als Bestes Neues Restaurant erhielt.

Bei diesem faszinierenden kulinarischen Konzept steht eine Reihe von Pflanzen – von Wurzeln bis hin zu Reben und Kräutern – im Mittelpunkt, damit Sie als Gast diese oft ins Abseits gedrängten Zutaten genauso wie die wichtigen Proteine und andere Lebensmittelgruppen (die Sie hier im Corner House auch auf dem Teller finden) würdigen können.

Probieren Sie Kreationen wie Tintenfisch mit Chorizo de Iberico, Harissa, Zitrone, Fenchel und gelben Senfkörnern sowie als Nachtisch den "My Kaya Toast (mit der Kokos-Marmelade Kaya)", Koch Jasons Neuinterpretation des beliebten singapurischen Frühstücks bestehend aus Pandan, Kokosnuss, Gula Melaka (Palmzucker), Muscovado Sablé und Ananas.


Odette

Der französische Koch Julien Royer des berühmten und mehrfach preisgekrönten Edelrestaurants JAAN verließ das Lokal im Jahr 2015, um zusammen mit The Lo and Behold Group seine eigenen Restaurants zu eröffnen (The White Rabbit, OverEasy, The Black Swan).

Das nach Julien Royers Großmutter benannte Odette spiegelt seine Essens-Philosophie wider. Küchenchef Julien serviert hübsch angerichtete und perfekt ausgeführte Kreationen, wie das 55 Minuten lang geräucherte Bio-Ei (eine abgewandelte Variation eines seiner Vorzeigegerichte im JAAN) und Forelle mit Miso-glasiertem Berkshire-Schwein.

Also legen Sie los und folgen Sie Ihren Lieblingsköchen durch Singapur auf einer Restaurant-Route, wie es keine zweite gibt! Wir können allerdings nicht versprechen, dass Sie die Starköche auch zu Gesicht bekommen.